Skip Navigation
 

--- ANGEBOT ---|VHS

Schatten-Projektionen VHS

Warenkorb

Menge:
Mein Warenkorb
Schatten-Projektionen
Preis:9.90Euro
druckenProduktseite drucken
Ein Ausstellungsprojekt von Werner Nekes.
In Zusammenarbeit mit der Kunsthochschule für Medien Köln und der Städtischen Galerie Schloß Oberhausen vom 3. April bis 16. Mal 1993 in der Städtischen Galerie Schloß Oberhausen.
Videokatalog zur Ausstellung 1993, Farbe, 100 Min.
Realisation: Rajele Jain und Werner Nekes
Eine Werner Nekes Filmproduktion

Wo was erstrahlt im sonnensatten Schein, wird schwarz gemalt auch dessen Schatten sein, und Doppelsinn ist manchen Zonen eigen, schaut man nur hin, was Reflexionen zeigen.
Herbert Klaumann, 14. März 1993

Eine Medienkunstausstellung, welche die unterschiedlichsten audiovisuellen Ausdrucksmöglichkeiten der Kunst vereinigt, hätte nur ungenügend in einem gedruckten Katalog dem Besucher vorgestellt werden können. Rajele Jain und Werner Nekes wählten deshalb die ungewöhnliche Form eines Videokataloges, in dem die 22 an der Ausstellung beteiligten Künstler und ihre Arbeiten in einer Film-Video Aufzeichnung angemessener, dem Medium entsprechender, vorgestellt werden können.

22 Künstler äußern sich selbst zu ihrer Arbeit und erleichtern dem Betrachter den Einstieg in die immer wieder aktuelle Auseinandersetzung der Kunst mit dem Thema "Schatten-Projektionen".

Die Ausstellung umfasst Schattenzeichnungen von Nan Hoover, Projektionszeichnungen von Wolfgang Liesen, Rußbilder von Mattias Caduff, Schattenrisse von Felix Droese, Schattenphotographien von Jürgen Klauke und Schattenportraits von Dore 0., stereoskopische Schattenbildobjekte von Ludwig Wilding, Anaglyphen-Schatten-Projektionen von Sibylle Hofter, Schattenskulpturen von Frank Dornseif, Projektionsinstallationen von Jürgen Jansen und Gudrun Klasmeyer, Schattenkammer - Camera Obscura und Schattenprojektionsspiegel von Werner Nekes, Spiegelinstallation und Heliogravuren von Markus Raetz, Videoinstallationen von Alfred Banze, Francesco Casu und Rajele Jain, eine kybernetische Schattenorchester-Installation von Peter Vogel, Computerinstallationen von Michael Saup und WoodyVasulka, Weißlichttransmissionshologramme von Michael Bleyenberg und Dieter Jung sowie Reflektionshologramme von Andrew Pepper.

Künstler: Felix Droese, Nan Noover, Rajele Jain, Jürgen Klauke, Wolfgang Liesen, Werner Nekes, Dore O., Markus Retz, Woody Vasulka, Ludwig Wilding u. a.